Wissenswertes – Drei-Säulen-Konzept

Das schweizerische Dreisäulenkonzept

Laut Bundesverfassung, Art. 111, beruht die Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge in der Schweiz auf drei Säulen: der staatlichen Vorsorge, der beruflichen Vorsorge und der privaten Vorsorge. Die staatliche Vorsorge (1. Säule) ist auf den sozialen Ausgleich ausgelegt und soll bei der Pensionierung den Existenzbedarf sichern. Die berufliche Vorsorge (2. Säule) stellt eine kollektive Vorsorge dar. Jeder Versicherte spart sein eigenes Alterskapital an. Mit der 1. und 2. Säule soll bei der Pensionierung 60 % des letzten Lohnes erreicht werden. Die 3. Säule ist privat und freiwillig; sie ist als individuelle Ergänzung gedacht.

 

© Copyright by Mercury Financial Services GmbH | Impressum | Website created by Swiss Web Factory